Skip to content

Jede Hecke wird schlechter!?

In der Jugend habe ich oft­mals diesen Ausspruch von älteren Men­schen gehört und mir nichts weit­er dabei gedacht. Ein typ­is­ch­er über­he­blich­er Erwach­se­nen­spruch eben. Doch als ich heute mein Android-Tablet zur Hand nahm um einige Updates zu check­en, fiel mir in der Liste der beliebtesten Pro­gramme ein nach oben gestreck­ter Mit­telfin­ger auf und ich erin­nerte mich wieder an die Worte. Titel der App: “Belei­di­gun­gen Pro 2013”. Ich rieb mir die Augen, zwick­te mich kurz und las noch ein­mal: “Belei­di­gun­gen Pro 2013” — so hieß sie also wirk­lich. Ich wusste nicht, ob ich lachen oder heulen sollte.

Die Beschrei­bung des Pro­grammes sug­gerierten dem Kon­sumenten, dass es sich um “die ulti­ma­tive Belei­di­gungsapp” han­delte: dem “Schweiz­er Armeemess­er unter dem Pöbel-Enzyk­lopä­di­en”. Toll. Wirk­lich. Darauf hat die Men­schheit gewartet. “Damit find­est du ab sofort immer die passende Belei­di­gung… Aus vie­len Hun­dert Belei­di­gun­gen und Schimpfwörtern.” Die Vorstel­lung, dass pubertierende Teenag­er auf dem Schul­hof auf ihr Smart­phone star­ren und sich gegen­seit­ige plumbe, abge­le­sene Phrasen an den Kopf hauen, bringt mich zum Nach­denken. Über die richtige Nutzungsweise von Smart­phones beispiel­sweise oder ob es nicht Kurse geben sollte zum The­ma: “Wie set­ze ich mein Handy richtig ein”.
Schlim­mer als die “Down­loader” dieser App — sie rang­iert momen­tan auf dem 12. Platz der meist­ge­lade­nen kosten­losen Apps — finde ich jedoch die Pro­gram­mier­er und Googlemi­tar­beit­er selb­st, die solch einen Schwachsinn zulassen.
Wo bleibt da das Ver­ant­wor­tungs­ge­fühl? Darf jede App-Idee, so sinn­los sie auch ist, umge­set­zt wer­den? Und darf Soft­ware dieser Art ohne jeglichen Jugend­schutz bere­it­gestellt wer­den?
Eine Menge Fra­gen, deren Antwort nicht wir, son­dern Entwick­ler gewis­senhaft tre­f­fen soll­ten. Wir kön­nen reagieren, indem wir solche Apps ignori­eren, dubiose Fir­men und Men­schen, die dahin­ter ste­hen kon­tak­tieren und nach Beweg­grün­den fra­gen. Das Kon­tak­t­for­mu­lar zu den Ver­ant­wortlichen der genan­nten App find­et ihr hier. Falls es auf meine Anfrage jegliche Reak­tion gibt, werde ich diese natür­lich hier posten.

Mein Faz­it: Nicht immer sind die Heck­en selb­st daran Schuld wie sie sind. Die Gärt­ner soll­ten öfters und genauer nach ihren “Schätzen” sehen und unschöne Auswüchse ent­fer­nen.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen