Skip to content

Frühlingserwachen.

Im letzten Jahr lag jetzt noch Schnee,
Wir saßen drinnen, tranken Tee.
Doch heute ist so manches anders,
Das freut uns Menschen ganz beson­ders.

Die Natur erwacht aus tristem Grau,
Es wird sogar der Himmel blau.
Auch Blumen blühen wunder­voll,
Welch Farbenpracht – ist das nicht toll?

Bienen schwirren um die Blüten,
Als wollten sie den Glanz behüten,
Tänzeln frei und ohne Zwang,
An der präch­tigen Krone entlang.

Vielleicht sollten wir das als Beispiel nehmen,
Uns hin und wieder einmal bequemen
Und der Natur Schönheit bestaunen,
Dazu braucht man keinen grünen Daumen.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen