Zum Inhalt springen

Schmetterling.

Lang flat­ter­test du frei und lose
Auf meinem Pfade mir voraus,
Dann sent­test du dich in die Rose
Und bargst Dich in dem Blumenhaus.

Dort fin­dest du der Wunder viele,
Duft, Würze und gehei­me Gluth.
Glück­se­lig, wer, wie du, am Ziele
In sol­chem Zau­ber­ban­ne ruht.

Wil­helm Genth aus der Samm­lung “Roman­zen und Lieder”

Kommentar verfassen