Zum Inhalt springen

Kategorie: Naturansichten

Quartalsansichten: Bärenstein, Schloss Moritzburg und Marburg.

Es ist Ende April. Lange habe ich hier auf meinem kleinen Blog nichts von mir hören lassen. Ihr lest hier also den ersten Beitrag in diesem außergewöhn­lichen Jahr 2020. Er soll der allererste ein­er neuen Rei­he sein: Quar­tal­san­sicht­en. Wie oft mache ich Aus­flüge, lerne neue Orte ken­nen und denke mir “das ist zu wenig für einen Blog­a­r­tikel”. Im regelmäßi­gen Abstand möchte ich nun gesam­melt von diesen Erleb­nis­sen bericht­en. Dieser erste Teil beleuchtet einige span­nende Aus­flüge ins Erzge­birge, auf das Aschen­brödel-Schloss Moritzburg und in die his­torische Uni­ver­sitätsstadt Mar­burg.

Einen Kommentar hinterlassen

Sommerruhe an der Müritz.

Som­merzeit ist Reisezeit. Wir alle suchen Erhol­ung, entwed­er in der Heimat oder der weit­en Ferne. Dass man für ein paar ruhige Tage am Wass­er gar nicht allzu weit fahren muss, zeigte sich bei ein­er her­rlichen Urlaub­swoche an der Müritz in Meck­len­burg-Vor­pom­mern. Einige Impres­sio­nen aus Röbel und der Umge­bung.

Einen Kommentar hinterlassen

Frühling auf Mallorca: Deià, Sóller und Palma.

Am let­zten Tag des kleinen Mal­lor­ca-Trips sollte uns der Weg in das roman­tis­che Dör­fchen Deia sowie das Hafen­städtchen Soller führen. Zum Abreise­tag durfte natür­lich ein Besuch der Haupt­stadt Pal­ma nicht fehlen. Ein würdi­ger Abschluss ein­er von schö­nen Momenten über­säten Urlaub­swoche. Einige Ein­drücke.

Einen Kommentar hinterlassen

Frühling auf Mallorca: Cala Figuera, Formentor und Alcúdia.

Nach­dem es im ersten Teil mein­er kleinen mal­lorquinis­chen Fotore­portage in den west­lichen Teil der Insel ging, soll heute der Nor­den die Haup­trol­le spie­len. Genauer gesagt führte uns der Weg zum nördlich­sten Punkt Mal­lor­cas, dem Cap For­men­tor sowie zu ein­er ersten Sied­lun­gen der Insel, Alcú­dia. Einige Ein­drücke.

1 Kommentar

Frühling auf Mallorca: Andratx, Valldemossa und Estellencs.

Baller­mann, Bierkönig, Bewusst­los trinken. Das sind die drei Schlag­worte, die den meis­ten Men­schen bei Mal­lor­ca ein­fall­en. Dass die Balearen-Insel viel mehr zu bieten hat, kon­nte ich Ende Feb­ru­ar bei einem Kurzurlaub her­aus­find­en. Inner­halb der sechs Tage zeigte sich das “17. deutsche Bun­des­land” von sein­er roman­tis­chen und verträumten Seite. Einige Ein­drücke.

1 Kommentar

In Kriebstein, um Kriebstein und um Kriebstein herum.

In den let­zten Tagen hat sich der Herb­st wieder ein­mal von sein­er besten Seite gezeigt. Und was gibt es nicht schöneres als bei angenehmen Tem­per­a­turen über 20 °C die Gegend zu erkun­den. Am ver­gan­genen Woch­enende ging es nach langer Zeit wieder ein­mal nach Krieb­stein. Das kleine Örtchen nordöstlich von Chem­nitz gele­gen bietet neben sein­er altehrwürdi­gen Burg eine kleine aber feine Talsperre als Naher­hol­ungs­ge­bi­et. Einige Ein­drücke.

Einen Kommentar hinterlassen

Goldener Oktober auf der Bastei?

Herb­stzeit ist Wan­derzeit. Und was bietet sich hier im Sach­sen­lande bess­er an als ein Abstech­er in die Säch­sis­che Schweiz. Da ich ein paar Tage Urlaub hat­te, ging es zur all­seits bekan­nten Bastei, die ich vor mehr als 14 Jahren das let­zte Mal besuchte. Doch die Idee hat­te ich nicht allein. Von entspan­nt men­schen­freien Stun­den in der Natur kann heute nicht mehr die Rede sein.

1 Kommentar

Herbstanfang an der Bergkirche Beucha.

Ger­ade eben freute ich mich noch auf die son­ni­gen Som­mer­abende auf dem Balkon und schon ist er da: der schmud­delige Herb­st. Doch bevor das nasskalte Wet­ter den All­t­ag (und die Stim­mung) bes­timmt, machte ich mich auf den Weg zur Bergkirche Beucha in der Nähe von Leipzig. Einige Ein­drücke.

Einen Kommentar hinterlassen