Zum Inhalt springen

Frohe Weihnachten!

Ach schon wieder so ein däm­li­cher Weih­nachts­blog­ein­trag… bla, bla, bla…” – so denkt ihr jetzt viel­leicht. Doch ich möchte euch mehr auf den Weg geben. Natür­lich wün­sche ich allen in erster Linie besinn­li­che Weih­nachts­ta­ge im Kreise eurer Lieben mit gutem Essen, Geschen­ken und natür­lich inne­rer Ruhe.

Doch das ist nicht der aus­schlag­ge­ben­de Grund, warum wir eigent­lich das Weih­nachts- fest feiern. Mil­lio­nen Men­schen strö­men an Heilig Abend und den Fei­er­ta­gen danach in die Kir­chen um im Krip­pen­spiel die Ver­kün­di­gung des Christ­fes­tes zu erfah­ren. Doch wird dabei wirk­lich das Herz bewegt oder gehört es nur zum Ritual? Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beant­wor­ten. Viel­leicht nehmt ihr ja das dies­jäh­ri­ge Krip­pen­spiel inten­si­ver wahr und denkt über die gute Nach­richt nach. In diesem Sinne wün­sche ich euch eine geseg­ne­te Zeit und viel­leicht lebt das Kind ja nicht nur in der Krippe, son­dern auch in eurem Herzen…

Update 25.12.: Einige Impres­sio­nen zum dies­jäh­ri­gen Krip­pen­spiel der Jungen Gemein­de sind hier bewunderbar:

Kommentar verfassen