Skip to content

Kategorie: Naturansichten

In Kriebstein, um Kriebstein und um Kriebstein herum.

In den let­zten Tagen hat sich der Herb­st wieder ein­mal von sein­er besten Seite gezeigt. Und was gibt es nicht schöneres als bei angenehmen Tem­per­a­turen über 20 °C die Gegend zu erkun­den. Am ver­gan­genen Woch­enende ging es nach langer Zeit wieder ein­mal nach Krieb­stein. Das kleine Örtchen nordöstlich von Chem­nitz gele­gen bietet neben sein­er altehrwürdi­gen Burg eine kleine aber feine Talsperre als Naher­hol­ungs­ge­bi­et. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen In Krieb­stein, um Krieb­stein und um Krieb­stein herum.

Schreibe einen Kommentar

Goldener Oktober auf der Bastei?

Herb­stzeit ist Wan­derzeit. Und was bietet sich hier im Sach­sen­lande bess­er an als ein Abstech­er in die Säch­sis­che Schweiz. Da ich ein paar Tage Urlaub hat­te, ging es zur all­seits bekan­nten Bastei, die ich vor mehr als 14 Jahren das let­zte Mal besuchte. Doch die Idee hat­te ich nicht allein. Von entspan­nt men­schen­freien Stun­den in der Natur kann heute nicht mehr die Rede sein.

Weit­er­lesen Gold­en­er Okto­ber auf der Bastei?

1 Comment

Herbstanfang an der Bergkirche Beucha.

Ger­ade eben freute ich mich noch auf die son­ni­gen Som­mer­abende auf dem Balkon und schon ist er da: der schmud­delige Herb­st. Doch bevor das nasskalte Wet­ter den All­t­ag (und die Stim­mung) bes­timmt, machte ich mich auf den Weg zur Bergkirche Beucha in der Nähe von Leipzig. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Herb­stan­fang an der Bergkirche Beucha.

Schreibe einen Kommentar

Barcelona im Frühling.

Zwei Monate ist mein klein­er Barcelona-Trip nun schon her. Doch nach Messe- und Unistress, Krankheit und Umzug komme ich jet­zt erst dazu von den wun­der­schö­nen Tagen in der spanis­chen Haupt­stadt und dem Umland zu bericht­en. Lasst euch also mit­nehmen in eine Metro­pole voller schmaler Gassen und ein­drück­lich­er Architek­tur.

Weit­er­lesen Barcelona im Früh­ling.

Schreibe einen Kommentar

Tage am Meer.

Nach der erfol­gre­ichen Bach­e­lo­rar­beit und den ersten Mas­ter­prü­fun­gen waren mein Mit­be­wohn­er und ich vor allem eines: urlaub­sreif. Und so entsch­ieden wir uns spon­tan ein paar Tage an die Ost­see zel­ten zu fahren. Die Suche nach freien Camp­ing­plätzen führte uns in das auf der Insel Rügen gele­gene Lobbe und dem soge­nan­nten “Dat Strand­dörp”. Einige Impres­sio­nen.

Weit­er­lesen Tage am Meer.

Schreibe einen Kommentar

Pockau von oben.

Seit eini­gen Jahren erfreuen sich Luftauf­nah­men immer größer­er Beliebtheit. Nicht zulet­zt auf­grund der immer preiswert­er wer­den­den Tech­nik wer­den Flug­drohnen auch für den Otto Nor­mal­bürg­er inter­es­sant. Ich kon­nte mir jet­zt ein­mal die Bebop Drone von Par­rot organ­isieren. Bevor ein aus­führlich­er Test auf diesem Blog erscheinen wird, gibt’s heute ein erstes Sam­ple-Video meines Heima­tortes.

Weit­er­lesen Pock­au von oben.

Schreibe einen Kommentar

Bodenschätze im Lichtfeld.

Meine Heimat, das Erzge­birge, ist neben der volk­stüm­lichen Holzkun­st vor allem für den Berg­bau bekan­nt. Früher lebten ganze Fam­i­lien von der müh­samen Gewin­nung und Auf­bere­itung von Boden­schätzen. Bis heute haben Min­er­alien, die oft­mals als Neben­pro­dukt zur Rohstof­fgewin­nung gefun­den wur­den, kaum an Fasz­i­na­tion ver­loren. Was passt also bess­er, als die Makro­funk­tion der Lytro Illum*, die ich für einige Wochen nutzen darf, mit den schillernd bun­ten Steinen zu testen?

Weit­er­lesen Boden­schätze im Licht­feld.

1 Comment

Herbstfarben. So wird’s bunt.

Es ist Herb­st. Die Tage wer­den kürz­er, dafür aber die Blät­ter bunter. Grund genug sich wieder ver­stärkt hin­aus zu begeben und die Schön­heit der Natur auf Fotos festzuhal­ten. Doch oft­mals nimmt das Auge Details viel bess­er wahr, als sie dann let­z­tendlich auf dem Mon­i­tor erscheinen. Aus diesem Grund habe ich mich durch etliche Light­room-Tuto­ri­als gek­lickt und bin auf Youtube endlich fündig gewor­den. Weit­er­lesen Herb­st­far­ben. So wird’s bunt.

Schreibe einen Kommentar