Skip to content

Frühling auf Mallorca: Deià, Sóller und Palma.

Am let­zten Tag des kleinen Mal­lor­ca-Trips sollte uns der Weg in das roman­tis­che Dör­fchen Deia sowie das Hafen­städtchen Soller führen. Zum Abreise­tag durfte natür­lich ein Besuch der Haupt­stadt Pal­ma nicht fehlen. Ein würdi­ger Abschluss ein­er von schö­nen Momenten über­säten Urlaub­swoche. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Früh­ling auf Mal­lor­ca: Deià, Sóller und Pal­ma.

Schreibe einen Kommentar

Frühling auf Mallorca: Cala Figuera, Formentor und Alcúdia.

Nach­dem es im ersten Teil mein­er kleinen mal­lorquinis­chen Fotore­portage in den west­lichen Teil der Insel ging, soll heute der Nor­den die Haup­trol­le spie­len. Genauer gesagt führte uns der Weg zum nördlich­sten Punkt Mal­lor­cas, dem Cap For­men­tor sowie zu ein­er ersten Sied­lun­gen der Insel, Alcú­dia. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Früh­ling auf Mal­lor­ca: Cala Figuera, For­men­tor und Alcú­dia.

1 Comment

Frühling auf Mallorca: Andratx, Valldemossa und Estellencs.

Baller­mann, Bierkönig, Bewusst­los trinken. Das sind die drei Schlag­worte, die den meis­ten Men­schen bei Mal­lor­ca ein­fall­en. Dass die Balearen-Insel viel mehr zu bieten hat, kon­nte ich Ende Feb­ru­ar bei einem Kurzurlaub her­aus­find­en. Inner­halb der sechs Tage zeigte sich das “17. deutsche Bun­des­land” von sein­er roman­tis­chen und verträumten Seite. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Früh­ling auf Mal­lor­ca: Andratx, Valldemossa und Estel­lencs.

1 Comment

In Kriebstein, um Kriebstein und um Kriebstein herum.

In den let­zten Tagen hat sich der Herb­st wieder ein­mal von sein­er besten Seite gezeigt. Und was gibt es nicht schöneres als bei angenehmen Tem­per­a­turen über 20 °C die Gegend zu erkun­den. Am ver­gan­genen Woch­enende ging es nach langer Zeit wieder ein­mal nach Krieb­stein. Das kleine Örtchen nordöstlich von Chem­nitz gele­gen bietet neben sein­er altehrwürdi­gen Burg eine kleine aber feine Talsperre als Naher­hol­ungs­ge­bi­et. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen In Krieb­stein, um Krieb­stein und um Krieb­stein herum.

Schreibe einen Kommentar

Goldener Oktober auf der Bastei?

Herb­stzeit ist Wan­derzeit. Und was bietet sich hier im Sach­sen­lande bess­er an als ein Abstech­er in die Säch­sis­che Schweiz. Da ich ein paar Tage Urlaub hat­te, ging es zur all­seits bekan­nten Bastei, die ich vor mehr als 14 Jahren das let­zte Mal besuchte. Doch die Idee hat­te ich nicht allein. Von entspan­nt men­schen­freien Stun­den in der Natur kann heute nicht mehr die Rede sein.

Weit­er­lesen Gold­en­er Okto­ber auf der Bastei?

1 Comment

Herbstanfang an der Bergkirche Beucha.

Ger­ade eben freute ich mich noch auf die son­ni­gen Som­mer­abende auf dem Balkon und schon ist er da: der schmud­delige Herb­st. Doch bevor das nasskalte Wet­ter den All­t­ag (und die Stim­mung) bes­timmt, machte ich mich auf den Weg zur Bergkirche Beucha in der Nähe von Leipzig. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Herb­stan­fang an der Bergkirche Beucha.

Schreibe einen Kommentar

Barcelona im Frühling.

Zwei Monate ist mein klein­er Barcelona-Trip nun schon her. Doch nach Messe- und Unistress, Krankheit und Umzug komme ich jet­zt erst dazu von den wun­der­schö­nen Tagen in der spanis­chen Haupt­stadt und dem Umland zu bericht­en. Lasst euch also mit­nehmen in eine Metro­pole voller schmaler Gassen und ein­drück­lich­er Architek­tur.

Weit­er­lesen Barcelona im Früh­ling.

1 Comment

Tschüss 2017, hallo 2018!

2017 ist Geschichte, das Jahr 2018 startet. Ich kön­nte jet­zt schreiben wie schnell doch die Zeit verge­ht und dass für zu viele Dinge zu wenig Zeit war. Dass Pläne über den Haufen gewor­fen wur­den. Doch ich will auch nüchtern und opti­mistisch auf die ver­gan­genen 12 Monate und natür­lich auf das kom­mende Jahr schauen.

Weit­er­lesen Tschüss 2017, hal­lo 2018!

Schreibe einen Kommentar