Skip to content

Willkommen 2014!

Wieder einmal ist ein Jahr vergangen. Und wieder einmal haben wir Vorsätze, die wir früher oder später sowieso über Bord werfen und in den alten Trott verfallen. Bei mir ist das nicht anders und doch dürfen wir uns freuen, was die nächsten 365 Tage bringen werden – viel­leicht auch an Veränderungen.

Meine erste, persön­liche Veränderung bezieht sich auf diesen Blog. Wie ihr mitbe­kommen habt, bin ich mitsamt Beiträgen und Bildern auf einen neuen Hoster umge­zogen. Auch das Design hat sich grund­le­gend geän­dert. Ich hoffe, ihr habt auf euren Geräten eine tolle „Reading Experience“ :). Für posi­tive wie auch nega­tive Kritik bin ich wie immer sehr dankbar.

Feuerwerk über Pockau.
Feuerwerk über Pockau.

Meine zweite, persön­liche Veränderung: Seit 01.01.2014 bin ich Städter! Nein, ich habe meinen Hauptwohnsitz nicht nach Chemnitz verlegt. Stattdessen wurde mein Heimatort Pockau mit der Nachbarstadt Lengefeld zusam­men­ge­schlossen. Auf meinem Ausweis wird also in Zukunft der Wohnort „Pockau-Lengefeld“ stehen – von manchen liebe­voll „PoLen“ genannt. Doch nicht überall erntet der neue Name Applaus: Einige Lengefelder Einwohner fühlen sich diskri­mi­niert, da „ihre“ Bergstadt an zweiter Stelle steht. Eine Petition zur Namensänderung liegt bereits beim Landtag.

Um die letzten Fotos des Dorfes Pockau und die ersten der Stadt Pockau-Lengefeld zu machen, habe ich mich in der klir­rende Kälte auf eine kleine Anhöhe begeben. Einige Ergebnisse gibt’s in folgender Galerie.

Abschließend wünsche ich euch ein frohes, gesundes sowie erfolg­rei­ches Jahr 2014 mit tollen neuen Erlebnissen und Erfahrungen! Haltet die Ohren steif!

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen