Skip to content

Willkommen 2014!

Wieder ein­mal ist ein Jahr ver­gan­gen. Und wieder ein­mal haben wir Vorsätze, die wir früher oder später sowieso über Bord wer­fen und in den alten Trott ver­fall­en. Bei mir ist das nicht anders und doch dür­fen wir uns freuen, was die näch­sten 365 Tage brin­gen wer­den — vielle­icht auch an Verän­derun­gen.

Meine erste, per­sön­liche Verän­derung bezieht sich auf diesen Blog. Wie ihr mit­bekom­men habt, bin ich mit­samt Beiträ­gen und Bildern auf einen neuen Hoster umge­zo­gen. Auch das Design hat sich grundle­gend geän­dert. Ich hoffe, ihr habt auf euren Geräten eine tolle “Read­ing Expe­ri­ence” :). Für pos­i­tive wie auch neg­a­tive Kri­tik bin ich wie immer sehr dankbar.

Feuerwerk über Pockau.
Feuer­w­erk über Pock­au.

Meine zweite, per­sön­liche Verän­derung: Seit 01.01.2014 bin ich Städter! Nein, ich habe meinen Haupt­wohn­sitz nicht nach Chem­nitz ver­legt. Stattdessen wurde mein Heima­tort Pock­au mit der Nach­barstadt Lenge­feld zusam­mengeschlossen. Auf meinem Ausweis wird also in Zukun­ft der Wohnort “Pock­au-Lenge­feld” ste­hen — von manchen liebevoll “PoLen” genan­nt. Doch nicht über­all ern­tet der neue Name Applaus: Einige Lenge­felder Ein­wohn­er fühlen sich diskri­m­iniert, da “ihre” Bergstadt an zweit­er Stelle ste­ht. Eine Peti­tion zur Namen­sän­derung liegt bere­its beim Land­tag.

Um die let­zten Fotos des Dor­fes Pock­au und die ersten der Stadt Pock­au-Lenge­feld zu machen, habe ich mich in der klir­rende Kälte auf eine kleine Anhöhe begeben. Einige Ergeb­nisse gibt’s in fol­gen­der Galerie.

Abschließend wün­sche ich euch ein fro­hes, gesun­des sowie erfol­gre­ich­es Jahr 2014 mit tollen neuen Erleb­nis­sen und Erfahrun­gen! Hal­tet die Ohren steif!

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen