Skip to content

Alle Jahre wieder.

Alle Jahre wieder. Wie jedes Jahr gestal­tete die Junge Gemeinde das Krip­pen­spiel der Christves­per in der Kirche Pock­au. Dies­mal drehte sich alles um den arg gebeutel­ten Wirt, der auf­grund der Volk­szäh­lung selb­st für den Bürg­er­meis­ter kein freies Zim­mer hat. Maria und Josef find­en den­noch Platz im Stall, wo wenig später Jesus Chris­tus das Licht der Welt erblickt.

Dieses Jahr war ich in der glück­lichen Lage, keine Schaus­piel­rolle übernehmen zu müssen und stattdessen im Chor mitsin­gen zu kön­nen. Pos­i­tiv­er Neben­ef­fekt war, dass ich den ein oder anderen Schnapp­schuss mit mein­er Nikon-DSLR machen kon­nte. Die Auf­nah­men kön­nt ihr in der fol­gen­den Galerie anschauen.

Nun bleibt mir nichts weit­er übrig, als euch ein fro­hes, besinnlich­es Wei­h­nachts­fest und einen tollen Jahre­sausklang zu wün­schen! Wir lesen uns spätestens in 2014!

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen