Skip to content

IFA 2013 — Der 2. Tag

Der zweite Mes­se­tag begann mit dem Besuch des Toshi­ba-Mess­e­s­tandes: Dort waren vor allem neue Tablets, Note­books und natür­lich auch Fernse­her zu sehen. Der Her­steller, der Mit­glied der SmartTV-Alliance ist, schreibt sich ab sofort Kom­pat­i­bil­ität mit anderen Geräten auf die Fahne. TVs kön­nen dem­nach über erweit­ernde Apps mit dem Tablet ges­teuert und benutzt wer­den. Hier wiederum kann auch der Fernse­her zum Sec­ond Screen ver­wen­det wer­den.

Weit­er­hin stand ein Besuch des Mess­e­s­tandes der Telekom auf dem Plan. Dort wird klar das ach so tolle Lebens­ge­füh­le des Net­z­be­treibers mit allen Rafi­nessen her­vorge­hoben, aber seht selb­st die Fotos dazu in der Galerie.

Nach­dem wir noch einige Hands-On-Videos zu Sonys Neu­vorstel­lun­gen gemacht haben, ging es zur Pressekon­ferenz des chi­ne­sis­chen Smart­phone­hersteller Huawei. Dort wur­den vor allem neue preiswerte Tablets (150€), die pünk­tlich zum Wei­h­nachts­geschäft in die Läden kom­men sollen, gezeigt. Außer­dem präsen­tierte der Vize-Präsi­dent des Unternehmens eine neue Medi­a­box, mit der aller­lei Dat­en im Haushalt zwis­chen Smart­phone, PC und SmartTV hin und her geschoben wer­den kön­nen.

Den Abschluss des Tages bildete “Show­Stop­pers”, einem Tre­f­fen inter­na­tionaler Jour­nal­is­ten und Blog­ger, angere­ichert mit dem ein oder anderem vertreten­em Her­steller. Doch den meis­ten Anwe­senden ging es doch um das vorzügliche Büf­fet und die schmack­haften Getränke.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen