Zum Inhalt springen

Kategorie: Nikon D7500

Ein Wandertag am Rennsteig im Thüringer Wald.

Die Natur gehört zu den Orten, an denen ich Entspannen und frische Energie sammeln kann. In der hektischen Welt geben mir rauschende Wälder, zwitschernde Vögel und plätschernde Bäche neue Kraft. Das alles lässt sich im Thüringer Wald finden. Zum Spätfrühling lohnt sich ein Besuch im ergrünten Forst besonders. Einige Eindrücke eines angenehmen Wandertags zwischen Rennsteig und Rennmaus.

Einen Kommentar hinterlassen

Ein sommerlicher Frühlingstag am Lilienstein.

In diesem Jahr macht der Frühling seinem Namen alle Ehre. Denn noch nie wurde so früh im Jahr Temperaturen knapp unter 30 Grad Celsius erreicht. Grund genug die kühle Natur und das einzigartige Elbsandsteingebirge nahe Dresden aufzusuchen. Der imposante Tafelberg Lilienstein sollte sich an diesem warmen Sonntag als lohnendes Ausflugsziel herausstellen. Einige Eindrücke einer Fahrt ins Grüne.

Einen Kommentar hinterlassen

Farbenfroher Herbst in Südtirol um Meran und Lana.

Mit seinen prächtigen Farben ist der Herbst meine liebste unter den vier Jahreszeiten. Die noch warmen Sonnenstrahlen sorgen für angenehme Temperaturen und herrliche Lichtstimmungen – besonders in den Bergen. Auch deshalb eignen sich die Monate September und Oktober für einen ausgedehnten Wanderurlaub. Wer den Weg über die Alpen auf sich nimmt, findet im italienischen Südtirol um Meran und Lana eine mediterrane Region mit malerischen Wegen und mannigfaltigen Aussichten. Einige Eindrücke einer Woche voller landschaftlicher und kulinarischer Highlights.

Einen Kommentar hinterlassen

Zu Besuch bei der Sachsen Classic.

Ich mag Autos. Wenngleich ich die alltägliche Nutzung kritisch hinterfrage, bin ich fasziniert von der Ingenieurskunst auf vier Rädern und so manchen ikonischen Formgebungen. Besonders wenn es um historische Vehikel geht, die sich am dritten Augustwochenende im Rahmen der 20. Sachsen Classic durch den Freistaat bewegten. Ich habe die Zeitkontrolle an der Böttcherfabrik in Pobershau sowie den Zieleinlauf am Kongresszentrum in Dresden besucht. Einige Eindrücke der gemütlichen Genuss-Rallye.

Einen Kommentar hinterlassen

Ein sommerlicher Tag im belgischen Brügge.

Kleinstädte haben in jedem Land ihren eigenen Charme. Während etwa das mittelalterliche Marburg mit vielen kleinen Fachwerkhäusern aufwartet, begeistern Städte in den Benelux-Ländern mit Backsteinhäusern und traumhaften Wasserkanälen. Eine davon ist Brügge in Westflandern. Außerhalb der Ferienzeit lassen sich die schmalen Gassen mit ihren kleinen Geschäften, kulinarischen Köstlichkeiten und plätschernden Grachten herrlich erkunden. Einige Eindrücke eines sommerlichen Tages in der belgischen Kleinstadt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ein sinnlicher Urlaub an der belgischen Nordseeküste.

Sehen, schmecken, fühlen, hören, riechen. Das sind unsere fünf Sinne, die wir im schnelllebigen Alltag viel zu selten bewusst einsetzen. An der belgischen Nordseeküste zwischen Oostende und Middelkerke lassen sich diese neu schärfen, aber auch entspannen. Einige Eindrücke einer „sinnlichen“ Woche am Meer.

Einen Kommentar hinterlassen

Wandern in den Mai.

Endlich ist er da, der Wonnemonat Mai. Nach überaus grauen und nassen Wochen zeigt sich jetzt nicht nur die Sonne in ihrer vollen Pracht, sondern auch Flora und Fauna. Das alles ließ sich am Maifeiertag ausgezeichnet im sonnenreichen Dresdner Elbtal bei Pillnitz auskosten. Einige Eindrücke einer rund 8 Kilometer langen Genusswanderung zwischen Weinbergkirche, Rysselkuppe, Borsberg und Friedrichsgrund.

Einen Kommentar hinterlassen

Graue Wolken über Bautzen.

Es gibt Städte, die von Reisenden nur selten besucht werden. Städte, von denen es so einige negative Vorurteile gibt. Städte, die eine unbequeme Vergangenheit haben. Zu diesen dürfte zweifelsohne das sächsische Bautzen zählen. Neben einer Vielzahl von rechtsmotivierten Demonstrationen ist die Kleinstadt im Osten des Freistaats für seine ehemalige Haftanstalt bekannt. Politische Gegner:innen wurden sowohl während des Zweiten Weltkriegs als auch in der DDR-Zeit inhaftiert und ideologisch indoktriniert. Dem steht eine hübsche, kleine Altstadt mit Gassen und Plätzen gegenüber. Einige Eindrücke eines Tages zwischen mannigfaltigem Mittelalterflair und erschreckender Erinnerung.

Einen Kommentar hinterlassen