Skip to content

Kategorie: Konzertansichten

Das Kosmonaut wird fünf. Ein Liebesbrief.

Liebes Kosmonaut-Festival,

wie schnell doch die Zeit vergeht. Es ist als wär‘ es gestern gewesen, als wir uns das erste Mal am Stausee Oberrabenstein bei Chemnitz gesehen haben. Du, noch zier­lich und uner­fahren, hast damals 6.000 tolle Menschen mit noch viel tolleren Bands in deinen Bann gezogen. Das war vor vier Jahren. In wenigen Wochen findest du nun schon zum fünften Mal statt und hast nichts von deinem Charm verloren. Deshalb schaue ich auf eine schöne Zeit mit dir zurück.

Weiterlesen Das Kosmonaut wird fünf. Ein Liebesbrief.

Schreibe einen Kommentar

Mooptopisch und Brasstastisch: Moop Mama in Dresden.

Dresden hat in den letzten Jahren aufgrund Pegida und Co einen unrühm­li­chen Bekanntheitsgrad erlangt. Doch dass es auch anders geht, wurde auf dem Konzert der Urban Brass Combo Moop Mama in der Dresdner Scheune deut­lich. Mit starken Zeichen stellten sich sowohl Musiker als auch Fans gegen die frem­den­feind­liche Bewegung. Und auch sonst ging beim zwei­stün­digen Gig so ordent­lich die Post ab. Einige Eindrücke.

Weiterlesen Mooptopisch und Brasstastisch: Moop Mama in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Best Cat Content Ever: The Cat Empire in Leipzig.

Im Leben gibt es ja so verschie­dene Phasen, auch musi­ka­lisch. Und gerade höre ich mir beson­ders gern hand­ge­machte Musik mit „klas­si­schen“ Instrumenten wie Trompete, Violine oder auch Klavier an. Da kam es mir ganz gelegen, dass die austra­li­sche Band „The Cat Empire“, die all diese Instrumente kombi­niert, im Rahmen der „Rising With The Sun“-Tour im Leipziger Werk 2 zu Gast war – und ein Studien-Kollege ein Ticket über hatte. Einige Eindrücke.

Weiterlesen Best Cat Content Ever: The Cat Empire in Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Kosmonaut 2016. Das war der Festival-Samstag.

Der zweite Festivaltag auf dem Kosmonaut 2016 begann mit reich­lich Verzögerung. Eine Unwetterwarnung hatte das Verschieben der Öffnung des Festivalgeländes von 13 Uhr auf 17 Uhr nötig gemacht. Einige Acts wurden deshalb verlegt oder fielen aus, was der Stimmung aller­dings keinen Abbruch tat – schließ­lich wartete zum Abschluss noch der fantas­tisch „Geheime Headliner“ auf die rund 15.000 Musikfans. Einige Eindrücke.

Weiterlesen Kosmonaut 2016. Das war der Festival-Samstag.

Schreibe einen Kommentar

Kosmonaut 2016. Das war der Festival-Freitag.

Zum mitt­ler­weile vierten Mal haben die Jungs der Chemnitzer Band Kraftklub auf dem Gelände des idyl­li­schen Stausee Oberrabenstein das Kosmonaut Festival ausge­richtet. Petrus wusste das am Freitag zu schätzen und belohnte Künstler und Gäste mit Sonnenschein und Temperaturen ober­halb der 30-Grad-Marke. Höhepunkt war der Auftritt des Rappers Casper, der mit einer Überraschung endete. Einige Eindrücke.

Weiterlesen Kosmonaut 2016. Das war der Festival-Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Maeckes bei „Rock am Kopp“.

Es ist Sommer – höchste Zeit für die ein oder andere musi­ka­li­sche Freiluftveranstaltung. So auch in Chemnitz, wo am 17. Juni die dies­jährig zweite Auflage von „Rock am Kopp“ vor dem Karl-Marx-Monument auf der Brückenstraße statt­fand. Zu Gast war die Band um den Stuttgarter Hip-Hop-Künstler Maeckes, der auch gleich seinen befreun­deten Musiker Tristan Brusch im Schlepptau hatte.

Weiterlesen Maeckes bei „Rock am Kopp“.

Schreibe einen Kommentar

Dritte Pockauer Musiknacht.

Als im Jahr 2010 anläss­lich des 125-jährigen Bestehens der Kirchgemeinde Pockau die erste Musiknacht geplant und durch­ge­führt wurde, wusste niemand wie gut die Veranstaltung im wahrsten Wortsinn „Anklang“ finden würde. Nach einer zweiten Ausgabe im 2013 fand am 11. Juni nun die dritte Pockauer Musiknacht statt. Neben Musikern aus dem Ort selbst gaben sich auch Gäste aus Nah und Fern die Ehre. Einige Eindrücke.

Weiterlesen Dritte Pockauer Musiknacht.

Schreibe einen Kommentar