Zum Inhalt springen

Quartalsansichten: Zwischen Bundesgartenschau, Binnenschiff und Bodensee.

So lang­sam hält der Herbst auch hier­zu­lan­de Einzug. Doch bevor die ersten Schnee­ta­ge her­ein­bre­chen, möchte ich auf einen schö­nen Sommer mit ange­neh­men Erleb­nis­sen zurück­bli­cken. Das dritte Quar­tal war vor allem geprägt von Neu­erkun­dun­gen in Flora und Fauna. Unter ande­rem stell­ten die Bun­des­gar­ten­schau in Erfurt (kurz Buga) und der Som­mer­ur­laub am Boden­see mit aller­hand tie­ri­schen Begeg­nun­gen High­lights dar.

Blütenzauber auf der Buga in Erfurt

Alle zwei Jahre putzt sich eine Stadt für die Bun­des­gar­ten­schau heraus. Beete werden ange­legt, exo­ti­sche Bäume und Sträu­cher gepflanzt. In diesem Jahr war die thü­rin­gi­sche Lan­des­haupt­stadt Erfurt Aus­tra­gungs­ort und begeis­ter­te unter ande­rem im Ega-Park mit einer far­ben­fro­hen Blü­ten­pracht. Dabei wurde die 200-jäh­ri­ge Gar­ten­bau­tra­di­ti­on sicht­bar. Gemein­sam mit Freun­den war ich vor Ort und habe in einem eige­nen Arti­kel meine Lieb­lings­auf­nah­men zusammengetragen.

BUGA Erfurt

Entspannen an der Elbe

Auch kleine Dinge im Leben sorgen für unver­gess­li­che Momen­te. Wie etwa der Kurz­be­such in Sach­sens Haupt­stadt Dres­den. Fernab der viel­be­such­ten Alt­stadt – später mehr dazu – bot das Elb­ufer fluss­auf­wärts einen will­kom­me­nen Erho­lungs­ort. Dabei diente die umstrit­te­ne Wald­schlöss­chen­brü­cke als foto­ge­nes Motiv für so manche gegen­sätz­li­che Auf­nah­me. Etwa als sie ein alt­ehr­wür­di­ger Schau­fel­rad­damp­fer passierte.

Bodenlose Urlaubsfreuden am Bodensee

Die warme Jah­res­zeit gehört auch zur Haupt­rei­se­zeit. In diesem Jahr sollte uns der Weg in den Süden Deutsch­lands an den Boden­see führen. Genau­er gesagt in den Ort Was­ser­burg. Rings um das male­ri­sche Bin­nen­ge­wäs­ser ließen sich ent­spann­te Tage mit viel Erho­lungs- und Ent­de­ckungs­zeit ver­brin­gen. Zu den Höhe­punk­ten zähl­ten die wun­der­schö­nen Städte Lindau und Meers­burg, aber auch die Erhe­bun­gen wie der Pfän­der oder die Anto­ni­us­ka­pel­le. Mehr Ein­drü­cke zu den sieben Urlaubs­ta­gen bekommt ihr im sepa­ra­ten Arti­kel.

Affenspaß auf dem Affenberg Salem

Einer der Urlaubs­zie­le war der Affen­berg in der Nähe der baden-würt­tem­ber­gi­schen Stadt Salem. Dort ließen sich auf 20 Hektar Wald­flä­che die marok­ka­ni­schen Ber­be­raf­fen beob­ach­ten und erkun­den. Neben­an findet sich nicht nur eine der größ­ten Weiß­storch-Brut­plät­ze Deutsch­lands, son­dern auch ein Dam­wild­ge­he­ge sowie Wild­wei­her. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Ein­drü­cke lie­fert der ent­spre­chen­de Arti­kel.

Sonnengrüße aus dem Garten

Zum Ende des Som­mers steck­te die Sonne all ihre Kraft in die Flora – auch in unse­rem Klein­gar­ten. Die Son­nen­blu­men wuch­sen den warmen, Ener­gie spen­den­den Strah­len ent­ge­gen, dass es nur eine Freude war. Zusätz­li­che Nähr­stof­fe aus dem Boden sorg­ten für eine beson­ders präch­ti­ge Ent­fal­tung. Nicht zuletzt hüll­ten die letz­ten Rosen den Garten in ein zartes Rosa.

Canaletto-Feuerwerk am Elbufer

Wäh­rend im letz­ten Jahr das Dresd­ner Stadt­fest Cana­l­et­to Corona-bedingt aus­fal­len musste, platz­te die Stadt in diesem Jahr aus allen Nähten. Rund 350.000 Men­schen fei­er­ten zwi­schen Alt­stadt und Flut­rin­ne. Das High­light des Fest­wo­chen­en­des ist tra­di­tio­nell das Feu­er­werk am Sonn­tag­abend. Ich habe ver­sucht das Far­ben­spiel etwas mit meinem Apple iPhone 11 Pro ein­zu­fan­gen. Gerade mit Lang­zeit­be­lich­tung kamen die ein­zel­nen Rake­ten über der Alt­stadt herr­lich zur Geltung.

Kommentar verfassen