Skip to content

Schlagwort: erzgebirge

O Arzgebirg, wie bist du schie!

Nach den trüben und verregneten Tagen und dem Trubel rings um das Weihnachtsfest hätte ich es kaum mehr für möglich gehalten noch einmal die schönen Wintermomente meines Heimatortes einfangen zu können. Meine Kamera samt Weitwinkelobjektiv im Gepäck war es am 30. Dezember zwischen Besuchen von Familie und Bekannten soweit. Hier meine Eindrücke.

Weiterlesen O Arzgebirg, wie bist du schie!

1 Comment

Dritte Pockauer Musiknacht.

Als im Jahr 2010 anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Kirchgemeinde Pockau die erste Musiknacht geplant und durchgeführt wurde, wusste niemand wie gut die Veranstaltung im wahrsten Wortsinn „Anklang“ finden würde. Nach einer zweiten Ausgabe im 2013 fand am 11. Juni nun die dritte Pockauer Musiknacht statt. Neben Musikern aus dem Ort selbst gaben sich auch Gäste aus Nah und Fern die Ehre. Einige Eindrücke.

Weiterlesen Dritte Pockauer Musiknacht.

Schreibe einen Kommentar

Bodenschätze im Lichtfeld.

Meine Heimat, das Erzgebirge, ist neben der volkstümlichen Holzkunst vor allem für den Bergbau bekannt. Früher lebten ganze Familien von der mühsamen Gewinnung und Aufbereitung von Bodenschätzen. Bis heute haben Mineralien, die oftmals als Nebenprodukt zur Rohstoffgewinnung gefunden wurden, kaum an Faszination verloren. Was passt also besser, als die Makrofunktion der Lytro Illum*, die ich für einige Wochen nutzen darf, mit den schillernd bunten Steinen zu testen?

Weiterlesen Bodenschätze im Lichtfeld.

1 Comment

Auf Entdeckungsreise durch die „Manufaktur der Träume“.

Wovon träumen eigentlich andere Menschen? Diese Frage hat sich sicher schon der ein oder andere von euch gestellt. Die 96-jährige Erika Pohl-Ströher teilt ihren real gewordenen Traum mit Interessierten in Annaberg-Buchholz, Wiegestätte erzgebirgischer Volkskunst: Die „Manufaktur der Träume“ lässt jeden Besucher in die historische Sammelwelt der Wahl-Schweizerin eintauchen.

Weiterlesen Auf Entdeckungsreise durch die „Manufaktur der Träume“.

Schreibe einen Kommentar

De Peramett – Die Pyramide

Wie de Zeit vergieht. Dor letzte Beitrog wur im September geschriem und nu is schu bald Weihnochten. Deswagen gibt’s heit enn kleenes Spezialartigelchen. Weil wie iech finde de arzgebirgsche Mundart zu Weihnochten gehäärt wie dos Jesus Kinnel, habsch miech emol hiegesetzt un e Verschel ieber de Peramett geschriem. Fier alle Auswärtschen gibbs unten nochmol enne Ibersetzung. Weiterlesen De Peramett – Die Pyramide

Schreibe einen Kommentar