Zum Inhalt springen

Farbtupfer.

Das Leben nicht immer Bunt,
es ändert sich von Stund zu Stund,
dazwis­chen Schwarz, auch mal Grau,
ent­standen durch einen Farbenstau.

Mut­losigkeit die Seele spürt,
Far­ben wur­den falsch verrührt,
der Kör­p­er freud­los, ohne Ruh,
weil Trau­rigkeit kam hinzu.

Jed­er Schritt zeigt ganz genau,
seine Begleitung ist das Grau,
Buntes hat sich noch versteckt,
dass neue Lebens­freude weckt.

Eilen jedoch Farb­tupfer entgegen,
die dem Dunkel­grau Flügel geben
und Neues erscheint kunterbunt —
dann erwacht die fro­he Lebensstund‘.

Grete Schicke “Farb­tupfer im Leben”

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Kommentar verfassen