Skip to content

Schlagwort: erzgebirge

O Arzgebirg, wie bist du schie!

Nach den trüben und ver­reg­neten Tagen und dem Trubel rings um das Wei­h­nachts­fest hätte ich es kaum mehr für möglich gehal­ten noch ein­mal die schö­nen Win­ter­mo­mente meines Heima­tortes ein­fan­gen zu kön­nen. Meine Kam­era samt Weitwinkelob­jek­tiv im Gepäck war es am 30. Dezem­ber zwis­chen Besuchen von Fam­i­lie und Bekan­nten soweit. Hier meine Ein­drücke.

Weit­er­lesen O Arzge­birg, wie bist du schie!

1 Comment

Dritte Pockauer Musiknacht.

Als im Jahr 2010 anlässlich des 125-jähri­gen Beste­hens der Kirchge­meinde Pock­au die erste Musik­nacht geplant und durchge­führt wurde, wusste nie­mand wie gut die Ver­anstal­tung im wahrsten Wortsinn “Anklang” find­en würde. Nach ein­er zweit­en Aus­gabe im 2013 fand am 11. Juni nun die dritte Pock­auer Musik­nacht statt. Neben Musik­ern aus dem Ort selb­st gaben sich auch Gäste aus Nah und Fern die Ehre. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Dritte Pock­auer Musik­nacht.

Schreibe einen Kommentar

Wei(hnachts)mar(kt).

Wei­h­nacht­s­land Erzge­birge. Wenn man von hier kommt, ist man qua­si schon vorgeschädigt, was Wei­h­nachtsmärk­te anbe­langt. Um auch ein­mal über den Teller­rand hin­aus zu schauen, führte der Weg am drit­ten Advent in die Kul­turstadt Weimar. Und was soll man sagen: Auch andere Wei­h­nachtsmän­ner haben schöne Wich­tel (oder so ähn­lich).

Weit­er­lesen Wei(hnachts)mar(kt).

Schreibe einen Kommentar

Bodenschätze im Lichtfeld.

Meine Heimat, das Erzge­birge, ist neben der volk­stüm­lichen Holzkun­st vor allem für den Berg­bau bekan­nt. Früher lebten ganze Fam­i­lien von der müh­samen Gewin­nung und Auf­bere­itung von Boden­schätzen. Bis heute haben Min­er­alien, die oft­mals als Neben­pro­dukt zur Rohstof­fgewin­nung gefun­den wur­den, kaum an Fasz­i­na­tion ver­loren. Was passt also bess­er, als die Makro­funk­tion der Lytro Illum*, die ich für einige Wochen nutzen darf, mit den schillernd bun­ten Steinen zu testen?

Weit­er­lesen Boden­schätze im Licht­feld.

1 Comment

Auf Entdeckungsreise durch die “Manufaktur der Träume”.

Wovon träu­men eigentlich andere Men­schen? Diese Frage hat sich sich­er schon der ein oder andere von euch gestellt. Die 96-jährige Eri­ka Pohl-Ströher teilt ihren real gewor­de­nen Traum mit Inter­essierten in Annaberg-Buch­holz, Wiegestätte erzge­bir­gis­ch­er Volk­skun­st: Die “Man­u­fak­tur der Träume” lässt jeden Besuch­er in die his­torische Sam­mel­welt der Wahl-Schweiz­erin ein­tauchen.

Weit­er­lesen Auf Ent­deck­ungsreise durch die “Man­u­fak­tur der Träume”.

Schreibe einen Kommentar

De Peramett — Die Pyramide

Wie de Zeit vergieht. Dor let­zte Beitrog wur im Sep­tem­ber geschriem und nu is schu bald Wei­h­nocht­en. Deswa­gen gibt’s heit enn kleenes Spezialar­tigelchen. Weil wie iech finde de arzge­birgsche Mundart zu Wei­h­nocht­en gehäärt wie dos Jesus Kin­nel, hab­sch miech emol hiege­set­zt un e Ver­schel ieber de Per­am­ett geschriem. Fier alle Auswärtschen gibbs unten nochmol enne Iber­set­zung. Weit­er­lesen De Per­am­ett — Die Pyra­mide

Schreibe einen Kommentar

7. Leinölfest in Pockau

Alle fünf Jahre putzt sich das Müh­len­vier­tel meines Heima­tortes Pock­au beson­ders her­aus: Das nun­mehr 7. Leinölfest lock­te ver­gan­ge­nes Woch­enende wieder tausende Gäste aus nah und fern in den beschaulich­sten Teil des Ortes. Höhep­unk­te waren unter anderem das Mundart-The­ater der “Lauter­bach­er Haabut­ten” (siehe Fotos), der Gottes­di­enst in erzge­bir­gis­ch­er Mundart und natür­lich der Fes­tumzug am Son­ntag. Weit­er­lesen 7. Leinölfest in Pock­au

Schreibe einen Kommentar