Skip to content

Das Kosmonaut wird fünf. Eine Liebeserklärung.

Liebes Kos­mo­naut-Fes­ti­val,

wie schnell doch die Zeit verge­ht. Es ist als wär’ es gestern gewe­sen, als wir uns das erste Mal am Stausee Oberraben­stein bei Chem­nitz gese­hen haben. Du, noch zier­lich und uner­fahren, hast damals 6.000 tolle Men­schen mit noch viel tolleren Bands in deinen Bann gezo­gen. Das war vor vier Jahren. In weni­gen Wochen find­est du nun schon zum fün­ften Mal statt und hast nichts von deinem Charm ver­loren. Deshalb schaue ich auf eine schöne Zeit mit dir zurück.

2013: Einen Tag abheben

Alles begann mit einem Wun­sch dein­er Urväter, den Mit­gliedern der Band Kraftk­lub. Sie woll­ten in ihrer Heimat­stadt Chem­nitz ein Musik­fes­ti­val auf­bauen, das Men­schen zusam­men­bringt und sie mit guter Musik unter­hält. In Zusam­me­nar­beit mit Land­stre­ich­er Book­ing und dem splash!-Team wur­dest du 2013 ins Leben gerufen und wir haben dich schon da geliebt. Du hast das gewisse Etwas, du hast das abge­hoben boden­ständi­ge Flair. Du bist liebenswert.

Mit Abby, Ahzumjot, Blond, Frit­ten­bude, den Kos­mo­naut­en aka Kraftk­lub, aber auch Dominik Hisslinger, Pan­daro oder Pk45 hörten wir bei dir melodisch melan­cholis­che, elek­tro­n­is­che, vor allem aber rock­ige Klänge. Du hast die Men­schen zum Lachen, Feiern und Tanzen gebracht. Du warst das was Chem­nitz gebraucht hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2014: Zwei Tage kosmisches Flair

Im zweit­en Jahr hast du uns schon an zwei Tagen mit galak­tis­chen Ein­drück­en beglückt. Du wur­dest größer und lock­test 10.000 Men­schen an den schö­nen Oberraben­stein­er Stausee. Du blieb­st allerd­ings eine erfrischende Oase ohne Men­schen­trubel — dafür mit viel Charm. Dir ging es nicht um Kom­merz und Gewinn, du woll­test die Men­schen unter­hal­ten. Du bracht­est fan­tastis­che Kün­stler her­vor, die High­lights waren Casper, Alli­ga­toah, Bosse, Blood Red Shoes, WhoMade­Who und natür­lich der erste geheime Head­lin­er Fettes Brot. Mit Bilder­buch und Annen­MayKan­tere­it formtest du neue Tal­ente.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2015: Der Kosmonaut lockt große Namen

Spätestens 2015 hat­test du dir einen ordentlichen Ruf erar­beit­et und warst über die Gren­zen des Freis­taat Sach­sen bekan­nt. Mit 15.000 gut gelaun­ten Men­schen zogst du immer mehr Zuhör­er in deinen Bann. Auch bei zeitweisen Regen­schauern behieltst du dein Lächeln und ver­sprüht­est außeror­dentlich gute Laune. Dabei halfen aber auch deine tollen Gäste Beat­steaks, Future Island, K.I.Z, Kraftk­lub und die bei­den geheimen Head­lin­er Mar­te­ria UND Mar­si­mo­to. Traumhafte Klänge gab es von Roo­sevelt, Malky, Talk­ing To Tur­tles oder The Major­i­ty Says. So schön. Genau wie die härteren Rap-Tunes von Haft­be­fehl oder Zuge­zo­gen Maskulin. Du bist Vielfalt! Danke, dass du bist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2016: Sonnen-Party am Stausee Oberrabenstein

Dein let­zter Start im Jahr 2016 war von außergewöhn­lichen Mit­mach-Aktio­nen geprägt. Du ließest mutige Fans durch die Lüfte schweben. Du ließest trink­feste Fans gegen deine Schöpfer der Band Kraftk­lub im Flunky Ball antreten. Und du ver­wöh­n­test deine Gäste mit ein­er Vielfalt von ökol­o­gis­chen Speisen. Dabei ver­nach­läs­sigtest du nicht die (gute) Musik, sie stand weit­er­hin im Mit­telpunkt. 15.000 Gäste lauscht­en den Klän­gen der Head­lin­er Casper, Prinz Pi, Wan­da, Boy und den Fan­tastis­chen Vier.

Doch auch für Kün­stler fernab des Main­streams hast du ein Herz: Itchy Poopzkid, Faber, Olli Schulz, Drangsal und Frit­ten­bude fan­den bei dir eine würdi­ge Bühne. Danke für so manche Musikneuent­deck­ung. Du bist mein Live-“Mix der Woche”. Danke für deine Ein­drücke, von denen ich Jahr für Jahr noch Wochen zehre. Bleib so beza­ubernd und rebel­lisch. Bleib so wie du bist. Hap­py Birth­day, Kos­mo­naut!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Falls du bei der Jubiläum­saus­gabe am 16. und 17. Juni dabei sein willst, dann sich­er dir online eines der let­zten Tick­ets. Vielle­icht trifft man sich ja. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Maeck­es, OK Kid, Giant Rooks, SXTN, Hay­i­ti, Voodoo Jür­gens, Mine, Motrip, 187 Strassen­bande, Bilder­buch, Edi­tors, Deichkind und natür­lich der geheime Head­lin­er. Welche Kün­stler dich noch erwarten, erfährst du auf der offiziellen Web­seite. Ich freu’ mich drauf!

One Comment

Kommentar verfassen