Skip to content

Kosmonaut 2016. Das war der Festival-Samstag.

Der zweite Fes­ti­val­t­ag auf dem Kos­mo­naut 2016 begann mit reich­lich Verzögerung. Eine Unwet­ter­war­nung hat­te das Ver­schieben der Öff­nung des Fes­ti­val­gelän­des von 13 Uhr auf 17 Uhr nötig gemacht. Einige Acts wur­den deshalb ver­legt oder fie­len aus, was der Stim­mung allerd­ings keinen Abbruch tat — schließlich wartete zum Abschluss noch der fan­tastisch “Geheime Head­lin­er” auf die rund 15.000 Musik­fans. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Kos­mo­naut 2016. Das war der Fes­ti­val-Sam­stag.

Schreibe einen Kommentar

Kosmonaut 2016. Das war der Festival-Freitag.

Zum mit­tler­weile vierten Mal haben die Jungs der Chem­nitzer Band Kraftk­lub auf dem Gelände des idyl­lis­chen Stausee Oberraben­stein das Kos­mo­naut Fes­ti­val aus­gerichtet. Petrus wusste das am Fre­itag zu schätzen und belohnte Kün­stler und Gäste mit Son­nen­schein und Tem­per­a­turen ober­halb der 30-Grad-Marke. Höhep­unkt war der Auftritt des Rap­pers Casper, der mit ein­er Über­raschung endete. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Kos­mo­naut 2016. Das war der Fes­ti­val-Fre­itag.

Schreibe einen Kommentar

Maeckes bei “Rock am Kopp”.

Es ist Som­mer — höch­ste Zeit für die ein oder andere musikalis­che Freiluftver­anstal­tung. So auch in Chem­nitz, wo am 17. Juni die diesjährig zweite Auflage von “Rock am Kopp” vor dem Karl-Marx-Mon­u­ment auf der Brück­en­straße stat­tfand. Zu Gast war die Band um den Stuttgarter Hip-Hop-Kün­stler Maeck­es, der auch gle­ich seinen befre­un­de­ten Musik­er Tris­tan Brusch im Schlepp­tau hat­te.

Weit­er­lesen Maeck­es bei “Rock am Kopp”.

1 Comment

Dritte Pockauer Musiknacht.

Als im Jahr 2010 anlässlich des 125-jähri­gen Beste­hens der Kirchge­meinde Pock­au die erste Musik­nacht geplant und durchge­führt wurde, wusste nie­mand wie gut die Ver­anstal­tung im wahrsten Wortsinn “Anklang” find­en würde. Nach ein­er zweit­en Aus­gabe im 2013 fand am 11. Juni nun die dritte Pock­auer Musik­nacht statt. Neben Musik­ern aus dem Ort selb­st gaben sich auch Gäste aus Nah und Fern die Ehre. Einige Ein­drücke.

Weit­er­lesen Dritte Pock­auer Musik­nacht.

Schreibe einen Kommentar

Im Miniatur Wunderland. Amerika.

Alles hat ein Ende — so auch meine kleine per­sön­liche Reise durch das Miniatur Wun­der­land in der Ham­burg­er Spe­ich­er­stadt. Im vierten und let­zten Teil reisen wir Übersee in die Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka und besuchen das son­nige Mia­mi, das bunt schrille Las Vegas und den land­schaftlich ein­ma­li­gen Grand Canyon.

Weit­er­lesen Im Miniatur Wun­der­land. Ameri­ka.

Schreibe einen Kommentar

Im Miniatur Wunderland. Hamburg und Skandinavien.

Nach ein­er kleinen Ver­schnauf­pause soll die Reise im Ham­burg­er Miniatur Wun­der­land heute weit­erge­hen. Im drit­ten Teil reisen wir weit­er in Rich­tung Nor­den und besuchen die Hans­es­tadt selb­st im Maßstab 1:87 und besichti­gen Nord­seeküste sowie Skan­di­navien mit sein­er großen Wasser­fläche.

Weit­er­lesen Im Miniatur Wun­der­land. Ham­burg und Skan­di­navien.

2 Comments

Microsoft Surface Pro 4 im Alltagstest.

Mit den Tablets ist es ja so eine Sache. Als Apples iPad und die ersten Android-Geräte das Licht der Welt erblick­ten gal­ten die mobilen Begleit­er vor allem als Unter­hal­tungs­gad­gets. Mit der Sur­face-Serie ver­suchte der Soft­waregi­gant Microsoft in dem Seg­ment Fuß zu fassen — mit pro­duk­tiv­en Hin­ter­grund. Nach einem hol­pri­gen Start der Bau­rei­he sind Sur­face Pro 4 und Co der Bench­mark in Sachen Mobil­ität und Pro­duk­tiv­ität. Doch wie schlägt sich das aktuelle Mod­ell im Stu­den­te­nall­t­ag? Mit dem Beginn des neuen Semes­ter hat­te ich die Möglichkeit das her­auszufind­en.

Weit­er­lesen Microsoft Sur­face Pro 4 im All­t­ag­stest.

6 Comments

Im Miniatur Wunderland. Mitteldeutschland und Knuffingen.

Es ist wieder ein­mal Zeit für einen faszinieren­den Trip in das Ham­burg­er Miniatur Wun­der­land. Während es im ersten Teil mein­er kleinen Reise in die Bergre­gio­nen Europas ging, soll es im zweit­en Teil in flachere Gefilde, genauer gesagt nach Mit­teldeutsch­land und das fik­tive Knuffin­gen mit seinem opu­len­ten Flughafen gehen.

Weit­er­lesen Im Miniatur Wun­der­land. Mit­teldeutsch­land und Knuffin­gen.

Schreibe einen Kommentar